Stapeln. Ein Prinzip der Moderne

▲ GROUP EXHIBITION @ WILHELM WAGENFELD | STIFTUNG ( BREMEN )


stapeln
STAPELN. EIN PRINZIP DER MODERNE
 
Opening:       November 17 · 2016 ⁄ 6.30pm
Exhibition:   Novermber 18 – April 17 · 2017
 
Alvar Aalto / Ronan & Erwan Bouroullec / Joe Colombo / Heinz H. Engler / Margarete Jahny / Ferdinand Kramer / Hanna Krüger / Heinrich Löffelhardt / Enzo Mari / James Nizam / Ambrogio Pozzi / Tejo Remy / Nick Roericht / David Rowland / Alma Siedhoff-Buscher / Ettore Sottsass / Helen von Boch / Lella und Massimo Vignelli, / Wilhelm Wagenfeld / Walter Zeischegg.
 

 
Wir alle stapeln Dinge: ungelesene Zeitungen, Brennholz, ordentlich gefaltete Pullover oder Suppendosen im Vorratsschrank. Das Stapeln ist eine grundlegende Kultur­­­technik.

Umso erstaunlicher ist es, dass dieses Phänomen bisher nur wenig erforscht und ausgestellt wurde. Dabei wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts so systematisch gestapelt, dass viele Bereiche unseres Lebens davon beeinflusst werden. Das Kubus-Geschirr aus Pressglas von Wilhelm Wagenfeld ist eines der frühesten Beispiele für stapelbares Indus­trie­design und verdeutlicht zugleich, dass das Stapelprinzip mehr bedeutet, als nur Dinge übereinanderzustellen.
 
Continue Reading
 

 
Wilhelm Wagenfeld| Stiftung
Am Wall 209,
28195 Bremen
www.wilhelm-wagenfeld-stiftung.de